Die Damen des gemeinnützigen Vereins „Himmelblaue Traumfabrik“ konnten sich auch bei der sechsten Auflage des Benefizkonzertes „Night in white Satin“ über ein komplett ausverkauftes Zeughaus freuen. Wieder wurde eine abwechslungsreiche Mischung von Klassik und Pop auf die Bühne gebracht, die so in Neuss einmalig ist. 

Natürlich war der Erfolg nur durch das hervorragende Zusammenspiel von SINFO!, dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule Neuss unter der Leitung von Ralf Beckers, und der Sixties-Kultband „FUN“, mit WDR4-Moderator Günter vom Dorp, möglich. Das Programm startete mit der „Danzas Fantásticas III. Orgia“ von Joaquin Turina. Dann ging es Schlag auf Schlag weiter mit bekannten Songs der Rock- und Popgeschichte von großen Sängern wie Roy Orbinson (Pretty Woman), Elvis Presley (Suspicous Minds), The Beach Boys (California Girls) oder den Beatles (I wanna hold your Hand) – auch in deutscher Über-setzung, alle perfekt interpretiert und vom Publikum begeistert aufgenommen. Nadine Stapper war gemeinsam mit Mitgliedern des Chores „Stimmlich“ wieder eine feste Größe im Programm und riss die Zuhörer mit dem Titanic-Song von Céline Dion „My heart will go on“ von den Stühlen. Auch Special-Guest Rob Sure sorgte mit seinen typischen Joe–Cocker-Interpretationen für Highlights. Vor allem das Mundharmonika–Solo aus „Spiel mir das Lied vom Tod“ von Ennio Morricone erzeugte
Gänsehaut-Feeling. Der unbestrittene Star des Abends war die junge Neusser Sängerin Jillian Kuhn, die mit ihrer starken, klaren Stimme die Eigenkomposition „Heaven knows“ ganz natürlich und scheinbar ohne Lampenfieber auf der Bühne präsentierte und mit großem Applaus und Bravo-Rufen belohnt wurde. 

Auch zum Schluss hielt es die Zuhörer nicht mehr auf den Sitzen. Standing Ovations waren den Künstlern sicher. Denn Ralf Beckers hatte sich nichts Geringeres als „Land of Hope and Glory“ von Sir Edward Elgar (die heimliche englische Nationalhymne) als Zugabe ausgesucht. Dieses sehr anspruchsvolle Stück wurde von den jungen Musikern hervorragend gespielt, unter Einbeziehung des Publikums, das voller Begeisterung mitsang.

Übrigens: Am 21. November 2020 findet die 7. „Night in white Satin“ statt – die ersten Kartenreservierungen liegen bereits vor!

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Bild:

  • DSC04029: ©topmagazin neuss