Kaarst total startet 2022 wieder durch

Kaarst total startet 2022 wieder durch 

Tolle Bands, tausende Besucher und eine große Party in der Kaarster Innenstadt – Kaarst total kehrt 2022 vorbehaltlich der weiteren Pandemie-Entwicklung am ersten September-Wochenende aus der zweijährigen Zwangspause zurück. 

An drei Tagen treten hunderte Künstler auf mehreren Bühnen auf. Das große Kaarster Stadtfest knüpft mit einem Mix aus bekannten und regionalen Bands sowie Nachwuchshoffnungen nahtlos an die Zeit vor der Pandemie an. Auch stilistisch sind keine Grenzen gesetzt: Pop-Musiker treten neben Zauberern, Chören und großen
Ensembles
auf: Kaarst total bleibt bunt, vielfältig und sympathisch. 

Ob Höhenfeuerwerk oder Modenschau, verkaufsoffener Sonntag oder Handwerkermeile – für alle Besucher ist etwas dabei. Besonders die Oldtimer-Show „Classic à la Kaarst“ am 4. September wird ein besonderer Anziehungspunkt: Dieses Jahr werden die Besitzer der alten Schätzchen auf eine spannende Orientierungsfahrt geschickt, mit kniffligen Fragen und kleinen Geschicklichkeitsübungen. Die Erlöse dieser Rallye kommen sozialen Projekten der Region zugute. 

Derzeit laufen die Vorbereitungen des Gala-Abends, das traditionelle Treffen der Unterstützer und Sponsoren sowie der Kaarster Unternehmer. Passend zu den Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen ist eine entspannte Reggae-Party mit Live Band geplant. 

Auch die Stadt Kaarst unterstützt die Vorbereitungen rund um die Kaarster Großveranstaltung. Schirmherrin von Kaarst total 2022 wird Bürgermeisterin Ursula Baum: „Als Bürgermeisterin und Schirmherrin von Kaarst total freue ich mich riesig über den Restart unseres Stadtfestes. Endlich können wir wieder gemeinsam feiern und die wunderbare Stimmung bei Kaarst total genießen. Die Stadt unterstützt das Team des Initiativkreises wo immer Hilfe notwendig ist. Ich wünsche mir sehr, dass die Kaarsterinnen und Kaarster sowie die Besucher aus der Region im September wieder zum schönsten Stadtfest am Niederrhein kommen. Gemeinsam schreiben wir die Erfolgsgeschichte von Kaarst total fort.“ 

Auch Dieter Güsgen, Leiter des Kaarster Kulturbereiches, ist voller Vorfreude: „Wir alle sind auf Kaarst total-Entzug: die Veranstalter, die Künstler und natürlich unsere Besucherinnen und Besucher. Nun planen wir das große Comeback und hoffen, dass dieses mit der großen Unterstützung aller Kaarsterinnen und Kaarster gelingt. Unser letzter Gala-Abend hat auf einem Rheinschiff stattgefunden. Nun laufen wir wieder in unseren Heimathafen im AEF ein und feiern eine Reggae-Party – bunt, locker und unbeschwert. Wir wollen damit ein Zeichen setzen: Für ein Stadtfest des Friedens und der Freude.“

Bild:

  • IK_Teil_mit Uschi Baum: Stadt Kaarst